WEBDESIGN

Konzentration auf das Wesentliche.

Ihre Internetpräsenz ist das Markenzeichen Ihres Unternehmens im Web. Deshalb sollte sie Ihre Geschäftskommunikation immer perfekt ergänzen. Wir von .SKRUFF entwickeln seit vielen Jahren Websites und Online-Projekte verschiedenster Art.
Von minimalistischen Screendesigns bis hin zu umfangreichen Content-Management-Systemen und Websites konzipieren wir für kleine und mittelständische Unternehmen perfekt zugeschnittene Weblösungen. Eine klare Fokussierung auf die Inhalte und den Nutzen, eine bediener- und suchmaschinenfreundliche Umsetzung sowie der Anspruch an erstklassiges Design sind hierbei für uns selbstverständlich.

Webdesign // Konzeption // Programmierung // Responsive Design // Wordpress // App Design // Screen Design

SPRECHEN SIE UNS AN.



BEA STREIN


+49 8031 2355241
bea@skruff.de

Auf den Punkt gebracht: Webdesign


Das digitale Schaufenster Ihres Unternehmens hat einen extrem hohen Stellenwert in der Außenwahrnehmung. Erstklassiges, ästhetisches und bestechendes Webdesign ist daher von größter Relevanz. Anhand Ihres Corporate Designs erstellen wir für Sie eine moderne Website, die Ihre Kunden zum Verweilen einlädt. Dabei legen wir den Fokus auf einen klar aufgebauten Inhalt und ein benutzerfreundliches Screen Design. Ob dabei eine minimalistische Website oder ein aufwändiges Content-Management-System die beste Lösung für Sie ist, finden wir gemeinsam in einem professionellen und kreativen Miteinander heraus.
Wir richten uns bei der Erstellung Ihres individuellen Webdesigns nach Ihren Wünschen, geben Ihnen aber auch ein ehrliches Feedback zu sämtlichen Aspekten. Dabei achten wir darauf, zielgruppenorientiert und suchmaschinenoptimiert zu arbeiten. Das führt die richtigen Kunden zur richtigen Zeit auf Ihre Seite und grenzt Ihr Unternehmen deutlich von Wettbewerbern ab. Die optimalen Strukturen hierfür liefert WordPress, das am häufigsten genutzten System für Websites.
Unser Webdesign ist klar auf den Punkt gebracht und führt die Besucher über einfache Wege auf die richtige Seite. Denn wir wissen: Eine klare Struktur, interessanter Content und beeindruckendes Design ziehen Ihre Kunden in den Bann, verführen zum Surfen und erhöhen die Verweildauer um ein Vielfaches.

Das kann Webdesign für Ihr Unternehmen tun

Am Beginn einer guten Website steht ein herausstechendes Alleinstellungsmerkmal. Zu unserer Kompetenz gehört es, Ihre USPs zu definieren und in modernes Webdesign zu verwandeln. Eine stimmige Präsentation Ihres Unternehmens sowie eine glaubwürdige und authentische Darstellung präsentieren Ihre Marke optimal und grenzen Sie klar von anderen Firmen ab. Wir verwandeln Ihre Firmenphilosophie in treffenden Content, außergewöhnliche Bilder und intensive Farbkonzepte.
Ihr Kunde ist dabei immer in unserem Fokus. So ist Responsive Webdesign ein wichtiger Aspekt in unserer Arbeit. Ob am Smartphone, Tablet oder PC: Ihre Website passt sich dem jeweiligen Endgerät des Besuchers an und rückt Ihre Marke – egal wo – ins rechte Licht.

Vom Konzept zum Layout – unser gemeinsames Ziel

Bei uns werden Sie rundum betreut. Wir legen viel Wert auf zielorientiertes und transparentes Arbeiten. Offene Kommunikation und strategisches Vorgehen sind uns dabei besonders wichtig. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen und Sie individuell zu beraten. Gemeinsam können wir in einem ausführlichen Gespräch unsere Ideen für Ihr Unternehmen besprechen, ein Konzept ausformulieren und Ziele festlegen. Angepasst an das individuelle Corporate Design Ihres Unternehmens kreieren wir Schritt für Schritt Ihre Website.
Wen wollen Sie ansprechen? Was wollen Sie bewerben? Wir designen für Sie ansprechende und minimalistische Websites. Vom gemeinsamen Konzept bis hin zur Programmierung kümmern wir uns um alles, was zum Erfolg führt. Wettbewerbsfähig, zeitgemäß und strukturiert. Sprechen Sie uns an und erfahren Sie mehr.

Vom Onepager bis hin zur Multipage

Jedes Unternehmen hat andere Bedürfnisse, was den Webauftritt betrifft. Vielleicht ist für Ihr Business eine Online-Visitenkarte in Form eines Onepagers absolut ausreichend. Oder aber Sie benötigen eine suchmaschinenoptimierte Website mit zahlreichen Landingpages, da Ihr Online-Auftritt als Leadgenerator und Akquisetool unerlässlich ist.
Manchmal muss es auch sehr schnell gehen – dann kann es sinnvoll sein, eine Seite in unterschiedlichen Stufen anzugehen und nach einem strategischen Plan sukzessive zu erweitern.
Je nach Anforderung und Business-Case finden wir die optimale Lösung für Sie. Diese setzen wir fristgerecht und durchdacht um.

Wie sieht gutes Webdesign aus Rosenheim aus?

Ein gutes Webdesign ist nicht subjektiv. In vielen Bereichen des Designs, wie beispielsweise bei Illustrationen, hängt es deutlich mehr vom Geschmack des Betrachters ab, ob der Inhalt als gut wahrgenommen wird. Der Unterschied zwischen gutem und schlechtem Webdesign ist dagegen deutlicher: Eine gut designte Website bietet den Besuchern immer genau das, was diese suchen. Ein funktionierendes Webdesign konvertiert: Nutzer werden dazu gebracht, eine bestimmte Handlung vorzunehmen. Nimmt ein Nutzer, die durch die Website aufgeforderte Handlung vor, dann wurde durch die Website eine Conversion erzielt. Die Art der Conversion ist dabei vielfältig: So kann es ein Ziel sein, dass sich User für einen Newsletter anmelden, einen Kauf tätigen, einen Account anlegen oder mehr Inhalte auf der Website ansehen.

Ein wirkungsvolles Webdesign bringt dabei verschiedene Elemente zusammen, welche die Conversion fördern: Dazu gehören offensichtliche Call-to-Actions, klare Optionen für den Nutzer und stark begrenzte Ablenkung, durch einen gut durchdachten Nutzerweg. Der User wird dabei intuitiv durch die Website geleitet. Jede Designentscheidung hat Auswirkungen auf die Nutzerfreundlichkeit der Website und somit auf die Conversion-Rate. Daher gilt es im Vorfeld festzustellen, durch welchen Stil die potenziellen Nutzer am besten angesprochen werden. Die Bausteine eines wirkungsvollen Webdesigns sind vielfältig: Neben Bildern gibt es verschiedene Schriftarten, Buttons, Farben und weitere visuelle Auffälligkeiten, die integriert werden können. Das Webdesign ist dabei selten ausschließlich zweckmäßig, Besucher mögen natürlich Websites, die ansprechend sind und zur Ästhetik der eigenen Marke passen. Designelemente, die konvertieren und in einen fesselnden Look integriert sind, sorgen für ein erfolgreiches Webdesign.

Welche Webdesignelemente sind besonders wichtig? Beim Webdesign wird im Allgemeinen zwischen visuellen und funktionalen Elementen unterschieden. Diese unterscheiden sich jedoch nicht in ihrer Relevanz. Die optische Identität der eigenen Marke steht und fällt mit den visuellen Elementen der Website. Damit eine optimale Gesamterscheinung erzielt wird, sollten die einzelnen Elemente aufeinander abgestimmt sein.

Wichtige funktionale Elemente

Die funktionalen Elemente im Webdesign sind dafür zuständig, dass die einzelnen Seiten und Elemente gut funktionieren. Tragende Kräfte sind hierbei die Bedienbarkeit sowie Schnelligkeit, damit die Nutzer zufrieden sind und sich intuitiv zurechtfinden.

Navigation und Layout

Jede Website sowie die jeweiligen Unterseiten bestehen aus verschiedenen Elementen. Die Suche sollte dabei für den User so einfach wie möglich gemacht werden. Dieser sollte intuitiv navigieren können und schnellstmöglich das finden, was gesucht wird. Je weniger Elemente vorhanden sind, desto einfacher.

Website-Geschwindigkeit und Performance

Elementar sind ebenso kurze Ladezeiten, damit die User überhaupt auf der Website bleiben. Die Erwartungen an eine durchschnittlich geringe Wartezeit werden Jahr zu Jahr höher, womit auch die Relevanz des Pagespeeds steigt. Texte, Bilder oder Videos sollten optimiert dargestellt werden, damit der Nutzer der Website nicht schon während der Wartezeit abspringt und lieber auf eine andere Website zugreift.

Wichtige visuelle Elemente

Als allererstes nehmen Menschen die Farben einer Website wahr. Diese sorgen für die erste Assoziation, die mit der eigenen Marke gebildet wird. Ein passendes Farbschema ist also besonders wichtig. Neben der visuellen Kraft sollte auch die Farbpsychologie mit in den Entscheidungsprozess integriert werden, wenn es um die professionelle Auswahl von Farben geht. Wichtige Orientierungspunkte hierbei sind Farbharmonie, Farbkombination, Farbanimation, Farbwirkung und Farben innerhalb der eigenen Branche oder Produktwelt. Mindestens drei Farben sollten dabei ausgewählt werden: Die Primärfarbe, welche die dominante Farbe ist, die Sekundärfarbe, welche richtig platziert die psychologisch wirkungsvollste ist, sowie die Akzentfarbe, welche zum Highlighten benutzt wird, vor allem bei Call-to-Actions.

Typografie

Ebenfalls ein wichtiges Element im Webdesign ist die Typografie. Die Auswahl der Schrift sollte dabei vor allem hinsichtlich der Lesbarkeit ausgewählt werden. Dabei gilt es, die Lesbarkeit auf allen Endgeräten zu gewährleisten. Genau wie bei den Farben, gilt es auch mit der Typografie sparsam umzugehen, so sollten maximal drei verschiedene Schriftarten gewählt werden. Dabei gilt es eine dominante Schriftart für Überschriften auszuwählen, eine lesbare Schriftart für den Fließtext sowie eine verspielte Schriftart für Akzente.

Bild- und Videomaterial

Auch im Webdesign gilt: „Bilder mehr sagen als 1.000 Worte.“ Um das eigene Image nach außen optimal darzustellen, sind Bilder oder Videos eine gute Methode. Dabei sollten Bilder, Videos und Grafiken immer ein klares Ziel verfolgen und zueinander passen. Das stärkt das gesamte Markenbild und es entsteht eine einheitliche Message.

Rosenheim: Unsere Webdesign Methoden

Für die Umsetzung des Webdesigns kommen statische, responsive und adaptive Webdesign-Methoden in Betracht. Zu den Anfängen des Webdesigns waren die Websites vor allem statisch. Designer haben das Design wie in einem Prospekt pixelgenau vorbereitet und genauso wurde es auch auf allen Geräten ausgespielt. Diese Zeiten sind jedoch vorbei und statische Webdesigns werden heutzutage kaum noch genutzt. Moderne Designs sollten sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Geräten funktionieren und sich entsprechend der Bildschirmgröße und Auflösung anpassen. Methoden dafür sind das responsive sowie adaptive Design. Beim responsiven Design bewegen sich die Inhalte dynamisch in Abhängigkeit von der Bildschirmgröße. Beim adaptiven Layout werden die Inhalte in fixierte Größen unterteilt, die bestimmte Bildschirmgrößen repräsentieren. Die Herausforderung ist dabei, dass auf allen Geräten ein konsistentes Erscheinungsbild der eigenen Marke entsteht. Durch den Wiedererkennungswert entsteht letztendlich Vertrauen.
KONTAKT